Sichtschutz mit Bambus / Steineinfassung und Pinienrinde


Die Familie wünschte sich einen Sichtschutz für die Garagenwand des Nachbarn. Der Ausblick von der Terrasse aus wurde dadurch negativ beeinflusst.
Nach verschiedenen Möglichkeiten die dann vor Ort durchgesprochen wurde, entschied sich die Familie für einen Bambus-Sichtschutz. Natürlich wurde auch eine 70cm Rhizomensperre verbaut um die Ausbreitung des Bambus in den gesamten Garten zu verhindern.
Mit unserem Minibagger hoben wir die Pflanzgrube aus, setzten die Rhizomensperre ein und verfüllten die Grube wieder Fachmännisch. Danach wurde der Bambus (Phylostachus Aurea) eingesetzt und eine vorläufige Schilfmatte an der Garagenwand angebracht bis der Bambus seine Maximalhöhe erreicht hat und die Wand komplett verdeckt.
Als kleines Highlight wurden zwei rote „Liebhaber Bambusgräser“  Phylostachus jiuzaigou in die Vordere Reihe gepflanzt.
Desweiteren wurde das Beet mit Steinen, die der Kunde eigenhändig ausgesucht hat eingefasst.
Als Abschluss wurde Pinien rinde aufgebracht um den Bewuchs mit Unkräutern weitestgehend einzudämmen und den Bambus noch etwas mehr vom Umfeld abzuheben.

Wir bedanken uns bei der Familie für das Vertrauen in uns und die nette Verköstigung während der Bauphase!

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (4 Bewertungen, Durchschnitt: 3,25 aus 5)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.